Viktoriastraße 12 • 25524 Itzehoe • Telefon: 0 48 21.80 40 37 8



Inkasso und Forderungsmanagement

Die Überschreitung von Zahlungsfristen ist inzwischen gängige Praxis geworden und kann sowohl für Firmen als auch für Privatpersonen zu erheblichen wirtschaftlichen Nachteilen führen. Deshalb sollten Sie bereits bei geringfügiger Überschreitung von Zahlungszielen sofort reagieren.

Sie können natürlich das eigene Büropersonal mit dem Forderungsmanagement betrauen. Das Inkasso durch das eigene Personal zu managen, ist jedoch oft die teuerste Lösung. Sie binden kostenintensive Arbeitskräfte, die darüber hinaus grundsätzlich nicht über das notwendige Fachwissen und die notwendige Erfahrung verfügen. Ebenso sind auch die Möglichkeiten von Inkassobüros begrenzt. Dies gilt insbesondere immer dann, wenn die Einleitung des gerichtlichen Mahnverfahrens erforderlich ist oder der Schuldner gegen den Mahnbescheid Widerspruch einlegt.

Bei der Kanzlei Dietrich-Olsen liegt das gesamte Forderungsmanagement in einer Hand: Mahnung, Mahnverfahren, Klage, Zwangsvollstreckung, Zahlungsüberwachung. Allein das Anschreiben mit dem Briefkopf einer Rechtsanwaltskanzlei führt bereits oftmals dazu, dass die Schuldner die Forderung begleichen. Sofern die Forderung durch den Schuldner beglichen wird, endet der Inkassoauftrag bereits hier, ohne dass Ihnen Kosten entstanden sind. Zahlt der Schuldner nicht oder nicht vollständig, wird in individueller Absprache mit Ihnen entschieden, ob eine zweite Mahnung erfolgen soll, oder ob unmittelbar gerichtliche Schritte ergriffen werden sollen.

Gleichzeitig prüfen wir automatisch für Sie, ob über das Vermögen des Schuldners ein Insolvenzverfahren eröffnet wurde oder ob bereits Eintragungen im Schuldnerverzeichnis (Eidesstattliche Versicherung, Haftbefehl) vorliegen. Bei gewerblichen Schuldnern holen wir üblicherweise eine Gewerbeamtsauskunft ein, um die Vertretungs- und Haftungsverhältnisse zu klären.

Diese Art der Durchführung ist somit effizienter und zeitsparender; gerade weil die Verfahrensabläufe an den Gerichten eine immer größere Zeitdauer in Anspruch nehmen. Die Zahlungseingänge, Fristen und Nebenkosten können wir mit Hilfe spezieller Software effektiv überwachen, und es gehen Ihnen keine berechtigten Nebenkosten mehr verloren. Sie müssen sich um die Verwaltung Ihrer Forderungen nicht mehr kümmern und sparen damit wertvolle Zeit.

Übrigens: Das Forderungsmanagement über die Kanzlei Dietrich-Olsen abzuwickeln ist nicht teurer als die Beauftragung eines Inkassobüros. Und im Gegensatz zu Inkassobüros hat die Kosten einer anwaltlichen Beauftragung vollumfänglich der Schuldner zu tragen.

Das KDO-Team

Telefon: 0 48 21. 80 40 37 8

Telefax: 0 48 21. 40 34 65 1

E-Mail: kdo@kdo-kanzlei.de

KDO Rechtsanwaltskanzlei